Alfahosting – Hoster-Test

Alfahosting - Hoster-TestVor einer Weile bin ich mit großen Websites zu Alfahosting umgezogen und konnte dadurch einige Erfahrungen sammeln, die ich in diesem Test schildern werden.

Zudem gehe ich auf das Hosting-Angebot von Alfahosting ein, schildere Besonderheiten, gehe auf Vorteile und Nachteile und gebe meine Meinung zum Preis-/Leistungs-Verhältnis ab.

Außerdem erfahrt ihr, wie meine bisherigen Erfahrungen mit Alfahosting sind und wie zufrieden ich seit dem Umzug bin.

Wer ist Alfahosting?

WebricksWERBUNG

Bei Alfahosting handelt es sich um einen Hoster aus Deutschland, genauer gesagt aus Halle(Saale). Seit mehr als 20 Jahren ist dieser Hoster aktiv und konnte sich seitdem einen guten Ruf aufbauen.

Die Rechenzentren in Leipzig, Cottbus und Chemnitz sind hochmodern und zum Beispiel durch Sauerstoffreduktion sehr sicher vor einem Brand geschützt.

Durch diverse Core Backbones sind die Rechenzentren von Alfahosting an das Internet angebunden, was eine hohe Transferrate und Geschwindigkeit sichert.

Hosting-Angebote von Alfahosting

Alfahosting hat sich auf Webhosting-Angebote* spezialisiert, so dass man dort keine Server findet.

Dafür gibt es im Bereich Webhosting verschiedene Tarife, die vom kleinen Einsteiger-Webspace, bis hin zum Business-Hosting die meisten Anforderungen abdecken. Die monatlichen Preise beginnen aktuell für den kleinen Multi L v2 Tarif bei 3,99 Euro inkl. MwSt. (bei jährlicher Zahlung). Hier sind unter anderem 3 Domains, 10 MySQL Datenbanken und 512 MB Arbeitsspeicher inklusive.

Der leistungsfähigste Tarif Business XL v2 kostet derzeit 19,99 Euro pro Monat (bei jährlicher Zahlung) und bietet schon richtig viel. So z.B. 10 Domains inklusive, 600 GB SSD-Speicherplatz, 300 MySQL Datenbanken, PHP 5, 7 und 8, 10 GB Arbeitsspeicher und mehr.

Wenn man möchte, kann man aber auch nur einen Monat Vertragslaufzeit vereinbaren, wodurch es pro Monat um 1 Euro teurer wird.

Alle Tarife bieten SSD-Hosting, was die Performance deutlich verbessert. Zudem gibt es natürlich eine Traffic-Flat und kostenlose Let’s Encrypt Zertifikate in allen Tarifen.

Alle Details zu den verschiedenen Tarifen findet man in einer sehr übersichtlichen Vergleichstabelle*.

Besonderheiten

Ich habe mich für Alfahosting entschieden, weil nicht nur das Preis/Leistungs-Verhältnis sehr gut ist, sondern auch einige Besonderheiten geboten werden.

So gibt es 100 Prozent SSD-Hosting in jedem Tarif und auch Let’s Encrypt-Zertifikate sind überall enthalten. Es wird ausschließlich Markenhardware von Dell, Cisco und HP eingesetzt und es ist zudem ein Hoster aus meiner Region, so dass ich gern ein lokales Unternehmen unterstütze, anstatt einen großen Konzern.

Sehr positiv finde ich zudem, dass Alfahosting in seinen Rechenzentren zertifizierten Ökostrom zu 100 Prozent aus europäischer Wasserkraft bezieht. Das ist vorbildlich.

Und auch der kostenlose 24/7-Support ist nicht überall üblich.

Vor- und Nachteile von Alfahosting

Zu den Vorteilen von Alfahosting gehören die folgenden Punkte:

  • Die Webhosting-Tarife sind im Vergleich zum Wettbewerb wirklich sehr umfangreich und bieten ein sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis.
  • Selbst im kleinsten Tarif sind SSD-Platten für MySQL dabei, Let’s Encrypt Zertifikate und z.B. auch 1-Klick-Installationen von WordPress und Co..
  • Für kleine Nischenwebsites und ähnliche Projekte reicht schon der günstigste Tarif aus.
  • Ich dagegen nutze den Business-Tarif für meine großen Blogs, was sehr gut funktioniert, denn diese bieten wirklich eine sehr gute Leistung. Ein Server ist hier für mich nicht mehr notwendig, was natürlich jeden Monat sehr viel Geld spart.
  • Des Weiteren ist es ein großer Vorteil, dass hier auf die neueste Technik gesetzt wird. So sind die aktuellsten PHP-Versionen im Einsatz, genauso wie andere Script-Sprachen. OPcache sorgt für noch schnellere Aufrufe.
  • Die Anpassbarkeit der PHP-Einstellungen ist für ein Webhosting-Anbieter ebenfalls sehr gut.
  • Zudem ist auch das Backend modern, im Gegensatz zu vielen anderen Hostern, was ich ebenfalls sehr zu schätzen weiß.
  • Automatische Backups sind inklusive,
  • Es gibt eine 99,9 % garantierte Verfügbarkeit.
  • Daten­sicherheit gibt es durch RAID und man kann .htaccess Dateien nutzen.

Nachteile habe ich bisher kaum entdeckt:

  • Man kann nicht für jede Domain einzeln ein Let’s Encrypt Zertifikat aktivieren, sondern muss den Support kontaktieren, dass eine ggf. neu angelegte Domain ebenfalls mit dem Let’s Encrypt Zertifikat versehen wird. Das ist etwas umständlich, aber da der Support sehr schnell ist, ist das kein Problem.

Das Alfahosting Backend

Das Backend von Alfahosting* ist modern und damit sehr gut zugänglich.

Im Kundencenter findet man nach dem Einloggen solche Unterpunkte wie „Meine Verträge“, „Persönliche Daten“, „Meine Rechnungen“ und so weiter. Hier hat man also Zugriffe auf alle Einstellungen und Daten zum gemieteten Tarif.

Alfahosting Kundencenter

Klickt man auf „Meine Verträge“, dann kann man sich in die CloudPit Oberfläche einloggen oder den Webmail-Zugang aufrufen.

Über die CloudPit Oberfläche nimmt man die Einstellungen am Hosting selbst vor. Hier kann man also die Datenbanken verwalten, FTP-Zugänge anlegen, eMail-Postfächer erstellen, Domains anlegen, Cronjobs erstellen und mehr.

Alfahosting Test - Backend

Dabei sieht man z.B. sehr gut, wie viel Speicherplatz belegt ist, wie viele Postfächer man schon erstellt hat und wie viele MySQL Datenbanken man nutzt.

Sehr gut ist auch der integrierte Shell-Zugang, der es per SSH erlaubt große Datenbanken einfach und schnell zu importieren. Das war beim Umzug meiner großen Blogs sehr hilfreich.

Ebenfalls hier im Backend hat man die Möglichkeit Apps zu installieren, wie etwa WordPress, Drupal oder TYPO3. Aber auch Foren, Homepage-Builder und andere Apps stehen zur Auswahl.

Alfahosting Test - 1 Klick Installation Apps

Sehr angenehm finde ich zudem, dass man Pfade und andere Angaben hier ebenfalls einsehen kann und nicht umständlich über den phpinfo() Befehl aufrufen muss.

Preis/Leistung

Ein Grund für den Wechsel von DomainFactory war der teure Managed Server, den ich bisher genutzt hatte und der nun auch veraltet war. Deshalb habe ich mich für den Business-Tarif bei Alfahosting entschieden, der einen sehr guten Preis hat, für die tolle Leistung.

Die Messung mit Google PageSpeed Insights und anderen Performance Tools hat sogar gezeigt, dass der Server noch schneller reagiert und meine schon recht großen WordPress-Blogs tadellos laufen. Und auch externe Mess-Services, wie bitcatcha.de, bescheinigen Alfahosting eine große Schnelligkeit, vor allem in Europa.

Die aktuellen Preise liegen zwischen 5 Euro und 21 Euro, wenn man die 1-Monats-Laufzeit wählt. Man kann sich aber auch 12 Monate binden, was natürlich noch etwas Rabatt bringt. Dabei kann man aber auch die monatliche Zahlung auswählen, was ich sehr gut finde.

Zudem gibt es bei Alfahosting immer wieder Angebote, bei denen man den Wunschtarif mit nur 99 Cent in den ersten Monaten erhält. Erwähnenswert ist außerdem, dass bei jährlicher Zahlung keine Setup-Gebühr bei Alfahosting anfällt, was ebenfalls sehr positiv ist.

Wer mit der eigenen Website zu Alfahosting umziehen möchte, aber technisch nicht bewandert ist, kann den Umzugservice in Anspruch nehmen. Der kostet zwar ein wenig, aber dann muss man sich um nichts mehr kümmern.

Meine Erfahrungen mit Alfahosting

Ich bin nun unter anderem mit affiliate-marketing-tipps.de zu Alfahosting umgezogen und bisher sehr zufrieden. Ich spare eine Menge Geld, aber meine Blogs laufen weiterhin problemlos und zuverlässig.

Zudem gab es mit der MySQL-Datenbank und anderen technischen Details bei meinem vorherigen Hoster Probleme. So hatte man es bis zu meinem Umzug nicht geschafft die aktuellste PHP-Version anzubieten. Das ist nun bei Alfahosting alles kein Thema mehr und ich bin dort sehr zufrieden. Die Probleme sind behoben.

Ich hatte bereits mit dem Support Kontakt, unter anderem wegen der oben geschilderten Let’s Encrypt Freischaltung für neue Domains und dieser war immer freundlich und schnell.

Ich werde sicher in Zukunft noch weitere Erfahrungen mit Alfahosting hier schildern, aber bisher habe ich den Umzug keinesfalls bereut. Im Gegenteil, ich frage mich, warum ich damit so lange gewartet habe.

Alfahosting

9.2

Funktionen

8.5/10

Geschwindigkeit

9.5/10

Zuverlässigkeit

9.5/10

Support

9.0/10

Preis/Leistung

9.5/10

Vorteile

  • sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis
  • SSD-Platten für MySQL
  • Let’s Encrypt Zertifikate
  • sehr gute Leistung
  • toller Support

Nachteile

  • Let’s Encrypt Zertifikate etwas umständlich
  • keine Server-Angebote

Fazit

Alfahosting* ist ein zuverlässiger und preiswerter Hoster aus Deutschland, der selbst für größere Websites genug Leistung und Power bietet.

Das Preis-/Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Wer vor allem Website-Besucher aus Europa hat, kann hier guten Gewissens zuschlagen.

Neben All-Inkl.com ist Alfahosting mein Lieblings-Hoster geworden.

WERBUNG

2 Gedanken zu „Alfahosting – Hoster-Test“

  1. Ahhh, Peer, dieser Artikel kommt wie gerufen! Mich nerven bei df auch einige finge, deshalb werde ich mit bei All inkl den Biz-Tarif gönnen.
    Danke dafür!
    lg Thomas

    Antworten
    • Hallo Thomas,
      es freut mich, wenn dir der Artikel hilft. Hinterlasse gern später hier deine Erfahrungen. Das würde mich sehr interessieren.

      Tschau,
      Peer

      Antworten

Schreibe einen Kommentar