DomainFactory – Hoster-Test

DomainFactory - Hoster-TestHeute erscheint mein erster Hoster-Test. In dieser regelmäßigen Serie stelle ich Webhosting-Anbieter vor und teile meine Erfahrungen mit euch. Heute stelle ich einen meiner Lieblingshoster vor, DomainFactory.

Zu Beginn geht es natürlich vor allem um Hoster, mit denen ich selber schon gearbeitet habe und bei denen ich auf viele eigene Erfahrungen zurückblicken kann. Später werde ich dann sicher auch extra Hoster testen, mit denen ich vorher nichts zu tun hatte.

Wer ist DomainFactory?

Als PremiumHosting definiert DomainFactory selber ihr Angebot und ihre Philosophie. Ich bin an sich kein Freund solcher Formulierungen, aber bei DomainFactory lasse ich das mal durchgehen ;-) da ich selber sehr positive Erfahrungen mit diesem Anbieter gesammelt habe. Dazu aber später mehr.

Im Jahr 2000 wurde DomainFactory gegründet. Schon vorher hatten die Gründer allerdings bereits Dienstleistungen rund um die Domainregistrierung angeboten.

Aus dieser Tatsache erklärt sich sicher auch der etwas täuschende Firmenname. Zumindest mir ging es so, dass ich DomainFactory zu Beginn gar nicht als vollwertigen und schon gar nicht als hochwertigen Hoster wahrgenommen habe. Das ist ein gutes Beispiel für eine Namensgebung, die zu eng ist und beim Wachstum der Firma und zusätzlichen Leistungen zu einem kleinen Problem wird.

Trotzdem konnte man den Namen mittlerweile als Hosting-Marke etablieren, auch wenn bei Neukunden da sicher noch immer Aufklärungsbedarf besteht.

Im Sommer letzten Jahres waren es mehr als 130.000 Kunden, eine Zahl, die mittlerweile noch weiter gestiegen sein dürfte.

Hosting-Leistungen

Das Leistungs-Portfolio umfasst die typischen Hosting-Angebote.

DomainFactory - Hoster-Tests

Angefangen von der Domainverwaltung, über Shared Hosting, bis hin zu Servern ist alles vorhanden.

  • Domainverwaltung
    Mit dem DomainManager kann man eigene Domains verwalten und die WhoIs-Einträge und Nameserver-Einstellungen vornehmen. Auch externe Nameserver sind möglich. DE-Domains kosten monatlich 0,49 Euro im ersten und 0,59 Euro ab dem zweiten Jahr. Diverse weitere TLD-Endungen sind möglich. Es gibt keine Setup- und keine Monatskosten für den DomainManager.
  • E-Mail-Lösungen
    Eine separate Lösung für die E-Mail-Verwaltung wird auch angeboten. Ab 0,55 Euro für ein einfaches Mailpostfach bis hin zu 99,95 Euro für einen eigene Mailserver geht hier das Angebot. Damit sind auch Business-Lösungen möglich.
  • Webhosting
    Die Webhosting-Tarife sind für den Einstieg gedacht und so geht es schon ab 1,15 Euro pro Monat los. Durch vorkonfigurierte Pakete kann man schnell etwas passendes auswählen. Oder man nutzt den Konfigurator und stellt sich seinen Wunsch-Hosting-Tarif selbst zusammen.

    Dabei kann man z.B. auswählen, wie viel Webspace man braucht, wie viel Mailspace und mit wie vielen anderen Kunden man sich eine CPU teilen möchte. Das ist wirklich eine sehr gute Transparenz.

  • Server
    DomainFactory bietet auch ManagedServer an, bei denen man sich um nichts kümmern muss. Diese gibt es ab 109,95 Euro im Monat, wobei noch eine Setup-Gebühr in Höhe von 199,95 Euro anfällt.

    Das ist nicht wenig, aber dafür ist sowohl die Leistung, als auch der Service sehr gut. Mein Blog www.selbstaendig-im-netz.de läuft auf einem Managed Server von DomainFactory.

    Hier hat man die Wahl zwischen mehreren Paketen, die sich in Technik-Ausstattung und Leistung unterscheiden. Positiv ist dabei anzumerken, dass die Technik regelmäßig erneuert wird.

    Root Server gibt es von DomainFactory allerdings nicht.

Besonderheiten

DomainFactory bietet einige besondere Features an.

So z.B. die JiffyBox. Dabei handelt es sich um Cloud-Server.

DomainFactory - Hoster-Tests

JiffyBox bietet dann mehr Server-Leistung, wenn man es gerade braucht. Dabei ist besonders schön, dass man nur das bezahlt, was man nutzt. Es ist eine alternative zu VServern, allerdings ohne feste Vertragslaufzeit.

Diese virtuellen Root-Server sind besonders dann interessant, wenn man stark schwankende Trafficzahlen hat, den Server nur zeitweise nutzt oder z.B. mehrere IPs benötigt, da bis zu 3 dazugebucht werden können. Auf jeden Fall eine flexibel Alternative, die ich allerdings selber noch nicht getestet habe.

DomainFactory bietet auch SSL-Zertifikate in unterschiedlichen Validierungsstufen an. Und man kann sich bei DomainFactory auch als Reseller betätigen, um z.B. als Webdesigner oder kleiner Hoster selber Webspace weiter zu vermieten.

Backend

Das Backend von DomainFactory ist sauber und aufgeräumt. Man kann alle Leistungen und Einstellungsmöglichkeiten schnell erreichen und die Erklärungstexte sind auch sehr gut.

Besonders ist z.B. die Statusseite, die offen und ehrlich alle aktuellen Störungen und Wartungen aller DomainFactory Server offen legt.

Bei meinem Managed Server gibt es unter anderem auch ein Server-Monitoring.

DomainFactory - Hoster-Tests

Da kann man sich die Server-Antwortzeiten, die prozentuale Auslastung des MySQL-Servers und die Systemlast anschauen. So erkennt man schnell mögliche Probleme.

Insgesamt gefällt mir das Backend gut, ohne völlig neue Maßstäbe zu setzen.

Preis/Leistung

DomainFactory bietet im Webhosting-Bereich recht günstige Konditionen. Man kann zudem gut auswählen, was man an Leistung braucht und bezahlt deshalb nicht für Dinge, die man gar nicht benötigt.

Das Managed Hosting ist allerdings recht preisintensiv. Man bekommt hier zwar gute Leistung, aber leider ist der Support nicht immer so hilfreich.

Einen Root-Server bekommt man natürlich viel günstiger, aber man muss sich dann auch um Updates, Sicherheit und Probleme selber kümmern. Das überlasse ich doch lieber den Experten und konzentriere mich auf meine Websites und Blogs.

Insgesamt bin ich mit dem Preis/Leistungs-Verhältnis nicht mehr so zufrieden, auch weil man als Bestandskunde nicht automatisch bei einem Server-Update ebenfalls die bessere Technik bekommt. Zudem muss man einen internen Umzug auf einen neueren Tarif auch noch bezahlen.

Meine Erfahrungen

Ich habe ja schon in vorherigen Abschnitten über meine Erfahrungen berichtet. Ich war vorher bei anderen Hostern und musste dann durch das Wachstum meiner Projekte entscheiden, wohin ich gehen möchte.

DomainFactory hat einen ganz guten Service und da ich von meinen Internet-Projekten auch lebe, ist mir vor allem ein gutes Preis/Leistung-Verhältnis, zuverlässige Technik und einen schneller Service wichtig und nicht primär der günstigste Preis.

Und da konnte ich mich bei DomainFactory in der Vergangenheit nicht beschweren, aber seit 1-2 Jahren bin ich eher unzufrieden und plane den Umzug zu einem anderen Anbieter.

Hinzu kommt, dass ich in letzter Zeit häufiger mal Probleme im Backend beheben musste und der Support da auch nicht immer geglänzt hat.

Fazit

Wer einen guten Hosting-Anbieter für professionelle Ansprüche sucht, sollte sich DomainFactory mal anschauen und testen. Eine pauschale Empfehlung kann ich allerdings nicht geben.

DomainFactory

8

Funktionen

7.5/10

Geschwindigkeit

9.0/10

Zuverlässigkeit

9.0/10

Support

7.5/10

Preis/Leistung

7.0/10

Vorteile

  • Umfangreiches Angebot von Webspace bis zum Server.
  • 1-Klick Installation
  • Zusätzliche Features wie z.B. JiffyBox oder Cloud Backup
  • Geld zurück Garantie

Nachteile

  • Hosting in Deutschland kostet extra
  • Bei neuen Hosting-Tarifen mit mehr Leistung wechselt man als Bestandskunde nicht automatisch.
  • Support ist nicht der schnellste

7 Gedanken zu „DomainFactory – Hoster-Test“

  1. Hiho!
    Ein netter Testbericht, ich weiß die Seite ist noch neu. Was mich bei Webhosting Anbietern zurZeit interessiert, was für SLAs haben diese, wie lange ist die Ausfallzeit (m)einer Webseite im Fehlerfall und was steht in den AGB’s dazu. Leider findet man dazu nicht viel. Wenn du das bei deinen Tests mit aufnehmen könntest wäre das Top.

    Antworten
  2. Hoi,

    mit domainFactory mache ich auch seit Jahren gute Erfahrungen :)

    Seit der Übernahme durch HostEurope habe ich etwas Sorge, ob domainFactory sein hohes Niveau halten kann. Bald ziehen die Server aus München nach Straßburg um. Wer dann bei domainFactory in Deutschland bleiben möchte, muss mehr zahlen. Etwas unglücklich :/

    Ich werde trotzdem bei domainFactory bleiben – läuft einfach super :)

    Viele Grüße
    Sven

    Antworten
  3. Berücksichtigt der Test denn auch den Umzug der Domanifactory Kunden nach Frankreich in das Hosteurope Rechenzentrum?
    Die zusätzlichen Kosten für einen Weiterbetrieb in Deutschland sind ganz schön hoch.

    Antworten
  4. Tests sind immer so eine Sache. Und ggf. ist es auch völlig OK einen Erfahrungsbericht als Test zu bezeichnen.

    Was aber immer bei einem „Test“, oder einem Erfahrungsbericht immer dabei sein sollte: Das Datum, also wann der Test stattgefunden hat. Es mach nämlich überhaupt keinen Sinn 2020 einen 8 Jahre alten Test eines Providers zu lesen, da sich in der Zwischenzeit so viele Dinge geändert haben (können).

    Antworten

Schreibe einen Kommentar