Webhosting aus Hamburg – webgo im Interview

Wehbosting aus Hamburg - webgo im InterviewEs gibt neben den großen und aus der Werbung bekannten Hostern viele weniger bekannte, wie z.B. webgo.

Das bedeutet aber nicht, dass diese keine empfehlenswerten Hosting-Angebote haben, ganz im Gegenteil. Oft bekommt man dort mehr Service und bessere Leistungen.

Im Gespräch mit der Geschäftsführer von webgo* geht es unter anderem um die Produkte und Leistungen, besondere Angebote, typische Fehler von Website-Betreibern und mehr.

Guten Tag Herr Angermeyer. Bitte stellen Sie sich meinen Lesern kurz vor.

Guten Tag Herr Wandiger, vielen Dank für die Möglichkeit unser Unternehmen webgo Ihren Lesern vorzustellen. Mein Name ist Sebastian Angermeyer, ich bin 32 Jahre jung und seit nunmehr 13 Jahren Geschäftsführer des hamburger Webhosters webgo. Mit meinem Team arbeite ich täglich daran, optimale Hostinglösungen für unsere Kunden zu entwickeln und zu betreiben.

Bereits als Heranwachsender habe ich mich sehr für Computer, Internet und Programmierung interessiert. Ich bin daher auch sehr glücklich, dass ich meine Leidenschaft zum Beruf machen konnte. 

Wie ist webgo entstanden und wie hat sich Ihr Unternehmen seit dem Start entwickelt?

Oh, das ist eine lange Geschichte. Mein Interesse an der Computertechnik und allem was dazu gehört, habe ich schon sehr früh entwickelt. Noch zu Modemzeiten habe ich aktiv das Internet durchforstet und mir im Selbststudium die Programmierung und das Arbeiten mit Servern beigebracht. Schon im Jahr 1999 ist meine erste private Domain und Internetseite online gegangen. Das war damals alles noch sehr rudimentär und Spielerei. Jedoch war für mich schnell klar, wo die Reise hingehen sollte und das ich gerne mit dem Internet arbeiten möchte.

Die zu der Zeit aufkeimende Hostingbranche habe ich mit Spannung verfolgt. Im Alter von 16 Jahren buchte ich meinen ersten Server bei einem unserer heutigen Mitbewerber und entdeckte, dass zu der damaligen Zeit ein großer Bedarf an Hostingprodukten bestand und man vieles noch verbessern konnte. 2004 meldete ich dann ein Gewerbe an. Der Name WebGo24 war schnell gefunden. Ich hatte eine Vision, ich wollte das Internet vorantreiben und Menschen die Möglichkeit geben von den Chancen einer eigenen Onlinepräsenz zu profitieren. Dabei war mir wichtig, dass unsere Dienstleistungen bezahlbar sind und wir einen freundlichen und hilfsbereiten Kundenservice bieten, auch für Einsteiger.

Mit meinem ersten Mitarbeiter arbeitete ich jede freie Minute am Aufbau des Unternehmens. Ich muss dazu sagen, dass wir beide am Anfang unentgeltlich gearbeitet haben, weil wir ein Ziel vor Augen hatten. Schrittweise entwickelte sich durch den günstigen Preis und dem guten Service ein kleiner loyaler Kundenkreis, welcher durch die hohe Zufriedenheit und eine aktive Weiterempfehlung unserer Kunden zu einem noch stärkeren Kundenwachstum führte. Somit wurde bald aus dem Nebengewerbe ein Vollzeitjob von dem mein erster Mitarbeiter und ich uns finanzieren konnten.

Nach einigen Jahren des Wachstums wurde die Entscheidung getroffen, mit den Servern nach Frankfurt am Main in ein gut angebundenes Rechenzentrum umzuziehen. Nachdem wir weitere Mitarbeiter einstellten, firmierten wir 2014 von WebGo24 e.K. zur WebGo24 GmbH um. 2015 haben wir den Schritt angetreten und haben uns von der „24“ getrennt und die WebGo24 GmbH in die webgo GmbH umbenannt mit einem neuen Logo und neuer Website. webgo ist seit Beginn komplett finanziell unabhängig und wir finanzieren uns ausschließlich über den Cashflow. 2016 wurden wir mit mehr als 20 Mitarbeitern zum Ausbildungsbetrieb und sind stolz jungen Menschen die Möglichkeit einer vollwertigen Ausbildung bieten zu können.

Werbung

Welche Hosting-Angebote bieten Sie an und wo ist der Standort der Server?

Unser Produktangebot richtet sich an private Kunden,  wie auch an Unternehmen. Wir bieten sowohl klassisches Webhosting, als auch Server in unterschiedlichen Varianten. Vom kleinen root vServer bis zum Managed Dedicated Server ist alles dabei. Dabei ist uns besonders wichtig, dass wir schnelles und leistungsstarkes Hosting bieten und jeden Tag für unsere Kunden ansprechbar sind. 

Unsere Server stehen am Standort Frankfurt am Main, mit direkter Anbindung an den DE-CIX, dem größten Internetknotenpunkt weltweit.

Gibt es besondere Angebote, gerade auch im Vergleich zu Wettbewerbern?

Wir sind von unseren Leistungen überzeugt. Aus diesem Grund bieten wir unseren Kunden eine Zufriedenheitsgarantie. Und zwar nicht für einen begrenzten Zeitraum, sondern über die gesamte Vertragslaufzeit. Wenn ein Kunde unzufrieden ist und gemeinsam keine Lösung gefunden werden kann, mit der der Kunde einverstanden ist, dann entlassen wir den Kunden vorzeitig aus dem Vertrag und erstatten den letzten Rechnungsbetrag komplett zurück. 

Zudem bieten wir unseren Kunden einen kostenlosen Kundenservice an 365 Tagen im Jahr. Das ist auch heute bei vielen Mitbewerbern noch immer kein Standard. 

Auf was muss ein Einsteiger bei der Auswahl eines Hosting-Tarifs besonders achten?

Ein Einsteiger sollte sich am Anfang erstmal Gedanken darüber machen, was genau seine Anforderungen sind. Wieviele Besucher erwartet im Durchschnitt pro Tag? Welches CMS oder welches Shopsystem möchte er nutzen?

Wenn er hierauf eine Antwort gefunden hat, dann kann er auf dieser Grundlage ein passendes Hostingprodukt suchen. Für die meisten Einsteiger reicht jedoch ein kleines bis mittelgroßes Webhosting Paket. Bei uns ist es zum Beispiel kein Problem, mit steigender Anforderung bei Bedarf kostenlos in ein leistungsstärkeres Produkt zu wechseln. Wir beraten unsere Kunden da auch jederzeit gerne bei der Wahl des richtigen Produkts. 

Wesentlich wichtiger als die Wahl des richtigen Produkts, finde ich jedoch die Wahl des richtigen Hostingpartners. Gerade für professionelle Anwender kann es existenzbedrohend sein, wenn man sich auf den falschen Anbieter verlässt und bei Problemen alleine im Regen stehen gelassen wird. 

Welche Fehler werden bei der Auswahl des Hostings am häufigsten gemacht?

Viele Kunden achten anfangs nur auf vermeintlich günstige Preise. Bei vielen Mitbewerbern handelt es sich jedoch um Lockangebote, die sich später als deutlich teurer herausstellen. So kann es sein, dass man für eine kostenlose Domain im zweiten Jahr dann doch wieder Geld zahlen muss oder der unlimitierte Webspace in den AGB des Anbieters dann doch nicht mehr ganz so unlimitiert ist. 

Auch beim Kundenservice machen Kunden immer wieder enttäuschende Erfahrungen. Lustlose und inkompetente Mitarbeiter sind hier noch die harmlosesten Probleme, von denen uns bereits berichtet wurde.

Kunden, die solche Erfahrungen gemacht haben, suchen sich später dann einen Anbieter, wo ihnen freundlich und kompetent geholfen wird. Auch wenn die Fragen von Einsteigern manchmal etwas unbeholfen sein können. Es kann halt nicht jeder Kunde technisch versiert sein. Es ist wichtig jeden Kunden mit seinen Problemen erst zu nehmen und so zu unterstützen, wie er es sich wünscht.

Zudem sollte man auch darauf achten, dass der Anbieter seine Server in Deutschland stehen hat und Wert auf den Datenschutz legt. Das merkt man zum Beispiel daran, ob der Anbieter bereit ist mit seinen Kunden einen Vertrag über die ADV (Auftragsdatenverarbeitung) abzuschließen. Ein solcher Vertrag ist für gewerbliche Kunden immerhin gesetzlich verpflichtend. Dennoch machen das bei weitem nicht alle Anbieter.

Bieten Sie Unterstützung beim Website-Aufbau/Installation für Anfänger an? Gibt es Testzugänge?

webgo bietet einen 1ClickInstall an, mit dem Kunden ganz einfach die beliebtesten CMS und Shopsysteme auf dem Webhosting Account installieren können. Auch beim Umzug von anderen Anbietern unterstützen wir unsere Kunden auf Wunsch gerne. 

Testzugänge sind bei webgo obsolet. Durch die Zufriedenheitsgarantie geht kein Kunde ein Risiko bei uns ein. Sollte ihm etwas nicht gefallen, erhält er sein Geld zurück und wird aus dem Vertrag entlassen. 

Wie sieht es bei Ihnen mit dem Support aus?

Der Support steht bei webgo besonders im Fokus, all unsere Mitarbeiter sind qualifizierte Techniker die über Systemzugriff verfügen und sind an 365 Tagen im Jahr für unsere Kunden per Telefon, Live-Chat und E-Mail erreichbar.

Wir legen auch großen Wert auf zufriedene und gut geschulte Mitarbeiter. Nur solche Mitarbeiter können auch langfristig für zufriedene Kunden sorgen. 

Wie gehen Sie mit der Datensicherung und dem Datenschutz um?

Datensicherung und Datenschutz sind bei webgo eine Selbstverständlichkeit. Wir machen von allen Webhosting – Servern eine tägliche Datensicherung. Auf Wunsch können wir dem Kunden aus diesem Backup Daten wieder zurückspielen. 

Auch der Datenschutz ist uns extrem wichtig. Aus diesem Grund hosten wir alle Daten nur in Deutschland. Auf Wunsch schließen wir mit dem Kunden auch einen Vertrag über die ADV, damit dieser seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen kann. 

Alle webgo Mitarbeiter werden regelmäßig zum Thema Datenschutz geschult und haben auch eine entsprechende Verschwiegenheitsvereinbarung unterschrieben. 

Bieten Sie SSL-Zertifikate an und wenn ja, was kosten diese?

Kunden haben die Möglichkeit in den meisten Webhostingpaketen und in allen Serverpaketen die kostenlosen SSL Zertifikate von Let’s Encrypt zu verwenden. Diese sind auch ganz einfach per Mausklick installierbar und können sofort genutzt werden. 

Zudem bieten wir auf Wunsch auch kostenpflichtige SSL Zertifikate von Comodo an. Diese sind, je nach Variante bereits ab 3,95 Euro pro Monat zu haben. 

Zum Schluss würde ich mich über ihre besten Tipps für neue Websites freuen.

Oh, das ist eine interessante Frage. 🙂

Das hängt von vielen Faktoren ab, da man seine Website natürlich immer auf seine Zielgruppe abstimmen sollte. Dennoch gibt es einige Bereiche, die, glaube ich, für alle Websites wichtig sind. Dazu zählt die Ladezeit. Eine Website sollte auf schnelle Ladezeiten optimiert sein. Kein Besucher möchte lange warten, bis er die gewünschten Inhalte sehen kann. Auch für das Ranking in Suchmaschinen werden schnelle Ladezeiten immer wichtiger. Sowohl serverseitig als auch programmiertechnisch sind da einige Dinge zu beachten, damit eine Seite schnellstmöglich lädt.

Zudem sollte sie benutzerfreundlich sein, vom Layout ansprechend und natürlich auch für die Anzeige auf mobilen Endgeräten optimiert sein.

Viel Content, also gute Texte, sind auch wichtig für eine gute Listung bei Suchmaschinen. Allerdings sollte man den Content nicht auf die Suchmaschinen ausrichten. Der Content sollte immer für die Benutzer der Seite optimiert und vor allem interessant sein und einzigartig sollte er sein. Also kein Kopieren von anderen Websites.

Auch sollte jede Website heute mit einem SSL Zertifikat verschlüsselt sein und somit per https aufrufbar sein. Mit Lets Encrypt können webgo* Kunden ihre Websites ganz einfach und kostenlos mit SSL verschlüsseln. Dies ist auch mit extern aufgeschalteten Domains möglich.

Danke für das Interview

(Visited 61 time, 1 visit today)
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.