Wie wichtig in der Speicherplatz beim Hosting?

JimdoWERBUNG

Shared Hosting-Angebote umfassen eine Menge Details zu Funktion und Ausstattung.

Der Speicherplatz ist dabei eine wichtige Angabe, die oft auch prominent beworben wird.

Doch wie wichtig ist der Speicherplatz beim Hosting wirklich?

Genügend Platz

Natürlich muss man sagen, dass der Speicherplatz schon ein wichtiges Kriterium ist. Schließlich wird dieser Speicherplatz nicht nur von den Dateien des eigenen Content Management Systems belegt (was in der Regel den wenigsten Platz benötigt), sondern auch von Mediendaten (Fotos, Videos) und auch von der eigenen Datenbank.

Deshalb sollte man darauf achten, nicht zu wenig Speicherplatz zu bekommen. Das Minimum sollte bei 1 GB liegen.

Das ist viel, aber man bekommt das unter Umständen auch recht schnell voll. Deshalb sollte man sich auch darüber informieren, wie schnell, einfach und günstig man in einen höheren Tarif wechseln kann.

Im übrigen sollte man bedenken, dass man mit dem Hosting-Tarif längerfristig arbeiten möchte und dass in den kommenden Jahren doch noch einiges dazu kommen kann.

Vorsichtig sollte man bei Angeboten sein, die unlimitierten Speicherplatz versprechen. Im Kleingedruckten wird dort meist dann doch der Speicherplatz eingeschränkt.

Hoster können sich gar kein wirklich unlimitierten Speicherplatz erlauben, allein schon, weil der physische Speicherplatz bei Shared Hosting Angeboten begrenzt ist.

WERBUNGALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
3 Monate kostenloses Hosting - Ideal für kleine und mittlere Websites!

Art der Nutzung

Der Bedarf an Speicherplatz hängt sehr stark von der Art der Nutzung ab.

Schreibt man lediglich Text-Artikel in seinem Blog, dann sind die Platzbedürfnisse sehr gering.

Veröffentlicht man aber außerdem noch viele Bilder und vor allem Videos und legt diese auf dem eigenen Webspace ab, dann kann der Speicherplatz recht schnell knapp werden.

Auch nicht vergessen werden dürfen die eMail-Postfächer. Belässt man die Mails auf dem Server, dann wächst so ein Postfach recht schnell zu beträchtlicher Größe an.

Entweder man sorgt vor und wählt ein Hosting-Angebot mit entsprechend großem Speicherplatz oder man lagert solche Medieninhalte aus.

Für Videos bietet sich z.B. Youtube an, was zudem bei der Vermarktung und der Bandbreite Vorteile bringt.

Bei Foren oder ähnlichem kann die Größe der Datenbank zum Problem werden. Allerdings streikt da meist schon der Datenbankserver, bevor überhaupt das Speicherplatz-Limit erreicht wird.

Beispiel

Um mal ein Beispiel zu geben, haben ich mir angeschaut, was mein Blog selbstaendig-im-netz.de derzeit an Speicherplatz belegt.

Insgesamt belegt mein Blog derzeit rund 1,3 GB Speicherplatz. In den letzten 5 Jahren ist da einiges zusammen gekommen.

Das ist auf meinem Server natürlich nicht sehr viel, aber den einen oder anderen Shared Hosting-Account hätte ich damit schon gefüllt.

Dabei habe ich weder Videos dort liegen, noch volle Postfächer.

Das Beispiel soll zeigen, dass verschiedene Dinge Speicherplatz belegen können. Allerdings braucht man normalerweise auch keine 100 GB, wie es manch einer verspricht.

Fazit

Auch wenn der Speicherplatz wichtig ist und man diesen nicht zu knapp bemessen sollte, so sollte man sich von hohen Werten nicht zu sehr blenden lassen.

Ob jemand nur 30, 60 oder 100 GB an Speicher anbietet, dürfte in den meisten Fällen keinen Unterschied machen.

Da gilt es dann auf andere Funktionen und Leistungen zu achten.

Wichtig ist, dass man sich vor der Auswahl eines Hosting-Tarifs darüber bewusst ist, welchen Speicherplatz-Bedarf man ungefähr hat bzw. in den kommenden Jahren haben wird.

Teile diesen Beitrag
(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter.)
WERBUNG

2 Gedanken zu „Wie wichtig in der Speicherplatz beim Hosting?

  1. Hallo Peer! Ein wirklich interessanter Artikel, wobei man neben dem Speicherplatz selbst auch besonders auf das „memory_limit“ für Scripte achten sollte. Einige Hoster bieten zwar großspurig PHP 5 + Datenbank an auf denen aber leider nicht mal WordPress läuft. Beispiel: alfahosting.de/domain-php-hosting. Unter dem „Stern“ wird einem dann mitgeteilt, dass hier nur 16 MB zur Verfügung stehen, während 64 MB memory_limit für WP inzwischen sogar bei kleinen „Wald- & Wiesenhostern“ Standard ist! Hat man da nicht aufgepasst und schon bestellt (so wie ich heute *grummel*) bleibt nur ein Update – oder eine Kündigung zum Vertragsende :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.