Ladezeit Optimierung bei Mittwald – PHP7, OPcache, APCu, SSD und mehr

Ich bin unter anderem mit meinem Blog abenteuer-brettspiele.de bei Mittwald*. Da dieser Blog mittlerweile recht viele Besucher hat, habe ich mich mal mit der Ladezeit Optimierung beschäftigt.

Welche Möglichkeiten es bei Mittwald gibt, die Ladezeit zu verbessern, schildere ich im Folgenden.

Zudem gehe ich auf meine Erfahrungen ein und zeige, was die Optimierung gebracht hat.

Ladezeit Optimierung bei Mittwald

WERBUNG

Mittwald ist im Grunde ein Hoster wie viele andere. Zumindest die grundlegenden Funktionen sind da schon sehr ähnlich, was ja auch nicht verwundert.

Allerdings richtet sich Mittwald doch eher an professionelle Nutzer und deshalb gibt es einige Zusatzfeatures, die besonders sind. Zumindest gibt es diese nicht bei jedem Wald- und Wiesen-Hoster.

Diese Funktionen hat Mittwald unter dem Punkt Performance Plus zusammengefasst, welcher für alle Tarife, vom normalen Webhosting-Tarif* bis zum Server* zur Verfügung steht.

Mittwald Performance Plus

Unter dem Punkt Performance Plus* sind zwei verschiedene Funktionen zusammengefasst, die für schnellere Ladezeiten sorgen.

Dazu gehört der OPcache, welcher bereits kompilierten PHP Code cached, damit der Server diesen nicht immer wieder ausführen muss. Das führt zu einer deutlich schnelleren Reaktion des Servers.

APCu ist dagegen ein Performance-Cache, der von diversen Content Management Systemen unterstützt wird. So z.B. von WordPress, TYPO3, Magento 2 und anderen. Eine deutliche Performance-Steigerung ist hier die Folge. Man muss diesen allerdings auch nutzen, was zum Beispiel das WordPress-Plugin W3 Total Cache ermöglicht.

Um diese 2 Funktionen nutzen zu können, muss man zudem eine PHP Version mit FPM aktivieren. Das kann man im Mittwald-Backend unter „Tools > Softwaremanager“. Anschließend kann man unter „Tools > Performance Plus“ die Einstellungen für diese Funktionen vornehmen.

Dabei solltet ihr aber immer testen, ob eure Website korrekt angezeigt wird.

PHP 7, MySQL 5.7, SSD und HTTP/2

Einen weiteren starken Performance-Boost hat bei meinem Brettspiel-Blog die Aktivierung von PHP 7 gebracht. Die neueste PHP-Version wurde sehr stark optimiert, damit sie schneller läuft. Allein durch die Aktivierung von PHP 7 haben sich die Ladezeiten deutlich verringert.

Allerdings hatte ich auch ein paar Probleme mit selber programmiertem PHP-Code. Diesen musste ich an PHP 7 anpassen, was aber recht schnell erledigt war. Mit den üblichen und beliebten WordPress-Plugins ist die Umstellung auf PHP 7 kein Problem.

MySQL 5.7 ist ebenfalls ein Performance-Upgrade gegenüber der vorherigen Datenbank-Version. Ich habe zudem eine Umstellung bei der Datenbank-Festplatte vorgenommen. Mittwald bietet da den recht einfachen Wechsel auf eine SSD an, welche dafür sorgt, dass größere MySQL-Datenbanken noch schneller genutzt werden können.

Vor einer Weile hat Mittwald zudem HTTP/2 eingeführt und standardmäßig aktiviert. Dieses Protokoll erfordert ein SSL-Zertifikat, was man aber heute sowieso aus Datenschutzgründen nutzen sollte. HTTP/2 sorgt für eine schnellere gleichzeitige Übertragung von Daten, was die Ladezeit insgesamt ebenfalls senkt.

Für Mittwald Rootserver ist übrigens noch Varnish verfügbar. Dieser zusätzliche Cache bringt gerade für stark besuchte Websites noch weitere Vorteile. Da ich aber lieber die Finger von einem Rootserver lasse, kann ich dazu nichts aus eigener Erfahrungen sagen.

Meine Erfahrungen

Während mein Brettspiel-Blog vor der Ladezeit Optimierung ein wenig langsamer war, als ich mir das gewünscht habe, sieht das mittlerweile ganz anders aus.

Google PageSpeed Insights zeigt für die mobile Version der Startseite 90 Punkte und für die Desktop-Version 100 Punkte (von 100 möglichen) an.

Ladezeit Optimierung bei Mittwald - Google PageSpeed Insights

Damit bin ich sehr zufrieden. Und auch andere Performance Tools zeigen deutliche Verbesserungen gegenüber vorher an.

Zudem hat auch der Wechsel zu einem anderen Caching-Plugin in WordPress eine bessere Performance gebracht. Dazu dann aber in einem separaten Artikel mehr.

Fazit zur Ladezeit Optimierung bei Mittwald

Man kann schon mit Plugins und Anpassungen der eigenen Website einiges für die Ladezeit Optimierung tun. Durch die Funktionen und Möglichkeiten, die Mittwald bereitstellt, kann man die Ladezeit aber noch weiter verbessern.

Dabei ist es wichtig, dass ihr vor jeder Änderungen die Ladezeit messt und auch danach. Nur so findet ihr heraus, was wirklich was bringt und was evtl. sogar negative Auswirkungen hat.

Zudem solltet ihr immer prüfen, ob die Website noch korrekt funktioniert. Viel Erfolg bei der Optimierung.

Ihr könnt Mittwald übrigens 30 Tage kostenlos testen*.

Teile diesen Beitrag
(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter.)
JimdoWERBUNG

2 Gedanken zu „Ladezeit Optimierung bei Mittwald – PHP7, OPcache, APCu, SSD und mehr

  1. Hi Peer,

    vielleicht noch ein zusätzlicher kleiner Anhang. Wenn man seine Webseite mit GooglePageInsight auf Speed testet, macht es Sinn, die Seite zu belasten durch Ping-Programme. Das ist bei Seiten, wie abenteuer-brettspiele.de wahrscheinlich nicht notwendig, da die Seite schon recht gut besucht wird. Bei Webseiten, die aber erst online gegangen sind und noch kaum oder gar keine Besucher hat, würde ein PageSpeed-Test die Geschwindigkeit der Seite im nicht-belasteten Zustand anzeigen. Das Ergebnis wäre dann ein völlig anderes, als bei Seiten, auf die bereits einige Besucher zugreifen – und zwar zum gleichen Zeitpunkt, zu dem der Speedtest gemacht wird. Je mehr Besucher, desto langsamer das Ergebnis von Googles Speed-Test. Da zeigt sich dann, wie gut und schnell die Server oder Webspaces wirklich sind :)

    1. Das ist ein guter Hinweis. Deshalb sollte man solche Tests auch regelmäßig wiederholen, wenn die Besucherzahlen wachsen und dann auch zu Zeiten durchführen, wo die meisten Besucher da sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.